mit Humor geht alles leichter… nimm dich selber und das Leben nicht soooo ernst ;-)

mit Humor geht alles leichter…

Nimm dich selber und das Leben

nicht soooo ernst…

das bringt Leichtigkeit in dein Leben

Ein Punkt, der uns immens hilft aus den Problemsituationen und Leid auszusteigen ist „über sich selbst lachen… alles im Leben nicht so ernst nehmen“.

Wenn ich alles… mich selber, mein Leid und das ganze Leben…nicht so ernst nehme, über alles lachen kann… alles mit Humor nehme… das Leben als Spiel betrachte… dann habe ich gewonnen. Das ganze Leid löst sich auf. Es bleibt nur Leichtigkeit und Freude.
So wie OSHO sagt:

In dem Moment, wo du das Leben als etwas Un-ernstes betrachtest, als Spiel betrachtest, verschwindet die ganze Last von deinem Herzen. Die ganze Angst vor dem Tod, vor dem Leben, vor der Liebe – alles verschwindet.

 

daslebenisteinspiel5

 

 

 

 

 

 

 

 

[divider_padding]

Ich komme immer öfters drauf, dass viele Menschen „über sich selbst lachen“ falsch verstehen. Manche verstehen meine Worte auf Anhieb. Die Anderen glauben folgendes:

„Waaas? Ich soll mich selbst auslachen?  Ich soll über mich selbst und vielleicht über mein Leid lachen? Ich soll mich nicht ernst nehmen? Das geht nicht. Dann hab ich mich selber nicht lieb. Ich muss mich selber ernst nehmen, sonst kümmere ich mich um mich selbst nicht. Sonst nehme ich mich und mein kleines leidendes Inneres Kind nicht ernst.“

  • über sich selbst lachen ist nicht sich selbst auslachen
  • Lt. Michael Nirvarani gibt es kein Thema über das man keinen Witz machen darf… aber die Grenze, die nicht überschritten werden sollte, ist die Grenze zwischen mitlachen und auslachen.
  • über mich selbst lachen = mit mir selbst lachen
    = etwas positives humorvolles in dieser Situation zu finden
    zB. es ist besser über sich selbst zu lachen, wenn ich einen Fehler mache, als mich über mich selbst zu ärgern. Ich habe zum Beispiel vor Kurzem beim Schreiben einer Werbung statt die Ortschaft Pisa… Pizza geschrieben. Ich war nahe dran mich drüber zu ärgern, aber dann hab ich mir gedacht, dass mein Fehler zum Spruch suuuper dazu passt und hab drüber gelacht:

    Fehler = der Schiefe Turm von Pizza 😉[divider_padding]
  • Klar soll ich, wenn ich leide mich um mich selbst kümmern, mich selber lieb haben. Aber das tue ich auch, wenn ich alles nicht so ernst nehme ;-). Das hilft mir gesunde Distanz zum Leid zu bekommen.

Wenn die Tränen da sind, sollen wir sie natürlich fließen lassen… ganz WICHTIG! Meinem inneren Kind, das leidet, auch viel Liebe geben, damit es heilen kann. Und trotzdem mich mit diesem Leid nicht identifizieren.

„mich selbst und das Leben nicht sooo ernst nehmen und drüber zu lachen“ heisst für mich

= DIE SCHWERE DES LEBENS LOSLASSEN
mich selbst, mein Leid und das Leben mit einer
LIEBEVOLLEN HUMORVOLLEN LEICHTIGKEIT BETRACHTEN...
und das Leben und mich selbst trotzdem ehren, achten und ernst nehmen.

Wenn ich über mich selbst lache, bekomme ich eine gesunde Distanz zum Leid.
In jeder Situation brauchen wir etwas anderes… manchmal nur Liebe und annehmen… manchmal nicht ernst nehmen und lachen. Man muss es testen, was uns besser hilft. Das eine widerspricht dem anderen nicht. Und ein liebevoller Humor entsteht auch aus der Quelle der Liebe.
Wenn ich alles nicht so ernst nehme und über alles lache, tue ich das aus der Liebe zu mir selbst… damit es mir besser geht. Somit ist die Liebe zu mir selbst bei beiden Methoden im Vordergrund!
Das „zu ernst nehmen“ der Situtationen zieht uns runter
.

sonne4

 

 

[divider_padding]

Was passiert, wenn ich alles nicht so ernst nehme
und über mich selber und das Leben lache?

  • HUMOR IST DIE BESTE MEDIZIN
    Hier ein paar treffende Worte von med. Petra Klapps, Kolibri Institut, Fachärztin für Neurologie, Psychotherapeutin Ausschnitt aus „Humor und Gesundheit – Ansichten eines therapeutischen Clowns“:

„Der humorvolle Mensch ist befähigt, sich selbstkritisch neben sich zu stellen, die Situation von außen zu betrachten und unabhängig von Instinkten relativieren zu können. Bereits seit Anbeginn der Menschheit ist Humor fester Bestandteil der Kommunikation und der Therapie in allen Kulturen.
Echter Humor wirkt heilend und verbindend und ist versöhnend. Humor trägt dazu bei, eine Situation der Verschlossenheit in eine Atmosphäre der Wärme, Offenheit und gegenseitigen Wertschätzung zu überführen. 
Humor ist die wesentliche Schlüsselqualifikation für den Umgang mit Menschen und unseren wichtigsten sozialen und emotionalen Kompetenzen.“

Humor ist nur heilend, wenn er liebevoll und respektvoll eingesetzt wird:

humor_liebevoll

Für Freud ist Humor „eine seelische Grundhaltung, die in den Missständen des Lebens menschliche Unzulänglichkeiten erkennt und lachend verzeiht“.

Erich Kästner: „Humor ist der Regenschirm der Weisen“

  • Ich bin nicht das Leid… ich bin das Licht in mir!
    Wenn ich das Licht in mir spüre, gibt es kein Leid… und wenn ja, dann weiß ich dass ich nicht das Leid bin.

    Sobald wir über uns selber lachen, haben wir eine Verbindung mit dem Licht und der Liebe in uns… zu diesem heilen Kern in uns. Wenn wir die Verbindung zum Licht und Liebe in uns haben, heilen wir!

     

  • Wenn ich über mich selbst lache, identifiziere ich mich mit meinem Leid nicht. Ich identifiziere mich mit meinen Gedanken, die mir das Leid bringen, nicht. Ich bekomme gesunde Distanz zum Leid.lachen
    [divider_padding]
  • Selbstmitleid verschwindet
    wir bemerken oft nicht, wie sehr wie uns selbst bemitleiden, wenn es uns schlecht geht. Wenn ich scherzend sage: „Meeei… bin ich arm ;-)“ und lache dazu… ich nehme mich nicht ernst… verschwindet sofort mein Leid und mein Selbstmitleid
    [divider_padding]
  • das Leben wird zum Spiel
    Wenn ich das Leben als Spiel betrachte, dann beobachte ich das Leben als ein Schauspiel… habe Distanz dazu. Alle Ängste und Schmerzen treten in den Hintergrund. Leichtigkeit und Freude treten in den Vordergrund!
  • Humor lehrt uns Bescheidenheit… wir sind nicht der Mittelpunkt dieses Universums
    Wir nehmen uns manchmal zu ernst und glauben, dass unsere Probleme die wichtigsten auf der Welt sind. Sobald wir drüber lachen, relativieren wir die Wichtigkeit. Wir sind bescheidener und glauben nicht, dass wir der Mittelpunkt des Universums sind.
    Erich Kästner definierte Humor auf folgende Weise:
    „Jeder Mensch erwerbe sich Humor! Das ist nicht unmöglich. Denn immer und überall ist es einigen gelungen. Der Humor rückt den Augenblick an die richtige Stelle. Er lehrt uns die wahre Größenordnung und die gültige Perspektive. Er macht die Erde zu einem kleinen Stern, die Weltgeschichte zu einem Atemzug und uns selber bescheiden. Das ist viel. Bevor man das Erb- und Erzübel, die Eitelkeit, nicht totgelacht hat, kann man nicht beginnen, das zu werden, was man ist: ein Mensch“.
    [divider_padding]
  • Lachen fördert außerdem auch Glückshormone und reduziert Stresshormone
    somit bringt uns das Lachen auch in positive Schwingung
    [divider_padding]

Was passiert, wenn ich das Leben, mich selbst und mein Leid zu ernst nehme?

Natürlich gibt es da auch Gradwanderungen zwischen nicht ernst nehmen und bitter ernst nehmen. Ich gehe jetzt von den Extremen aus:

  • Wenn ich alles bitter ernst nehme, identifiziere ich mich mit meinem Leid. Ich habe keine Distanz zum Leid. Ich bin in diesem Moment das Leid.
  • Dann bin ich schlimmstenfalls in meinem Leid gefangen. Ich komme schwer aus dem Leid raus. Ich glaube dann, dass ich mein Ego, meine Gedanken, die mir das Leid bringen, bin… nicht mein Licht (der heile Kern in mir)
  • Es kann passieren, dass wir uns dann in unserem Leid oder Selbstmitleid suhlen… oft unbewusst. Na ja… wir sind es ja gewohnt zu leiden… ;-). Spürt mal in euch, wenn ihr leidet, hinein, ob da tief drinnen auch ein Genuss dabei ist ;-)…
  • wir nehmen uns selber und unser Leid  zu ernst und zu wichtig – unser Leid ist der Mittelpunkt unseres Universums – Drama ist vorprogrammiert – die Schwere breitet sich aus

SelbstvertrauenBeispiel:

Wenn ich mal anfange mein Leid ernst zu nehmen, ist mein Freund Franz sehr hilfreich. Ich erzähle ihm mein Leid und er sagt, dann: „Meeeei du armes Knoffelzehelchen ;-)!“ In dem Moment nehme ich alles nicht mehr so ernst… ich durchschaue die Falle, in der ich stecke, und  fange zu lachen an und mein Kummer ist sofort weg ;-). Franz erinnert mich in dem Moment daran, dass sich die Welt nicht um mein Leid dreht ;-), dass alles so relativ ist… dass ich das Licht bin 🙂 ! Klar gibt es auch Situationen in denen ich ihm auch ernsthaft  meine Probleme erzählen kann. Alles zu seiner Zeit. Man muss unterscheiden können, wann das Lachen notwendig ist … wann Mitgefühl und andere Hilfe wichtiger sind. Manche Menschen schaffen es nicht über sich selbst und ihr Leid zu lachen und auf diese Art Distanz zu ihrem Leid zu bekommen. Das ist auch Ok. Das ist nicht für jeden so wie für mich selbstverständlich. Dann ist natürlich Mitgefühl die richtige Methode. Man muss immer mit dem Leidenden in Resonanz gehen und spüren, was er braucht. Jeder Mensch braucht was anderes 🙂 !

Um die Distanz zum eigenen Leid zu bekommen, ist die Vogelperspektive auch eine gute Methode… falls euch Humor nicht zusagt ;-).

Schaut euch mal aus der Vogelperspektive beim Tun zu. Da bekommen die Probleme einen ganz anderen Stellenwert. Wir sind nur ein kleines Pünktchen im Universum… es gibt viele Menschen, denen es viel schlechter wie uns geht. Alles ist relativ! 😉
Es gibt sooo viele schöne Dinge in unserem Leben!

Für mich selber ist Humor eines von den wichtigsten Heilmitteln! Für euch vielleicht nicht… wie gesagt jeder Mensch braucht was anderes… aber probieren geht über´s studieren ;-)!

Meine lieben Leute probiert´s es aus… aus der Liebe zu euch selbst
lacht eine Runde über euch selbst ;-), über das Leben… das tut gut
🙂 !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.