Gefühle & mehr FREUDE im Alltag :-) :-) :-)

Gefühle &  mehr FREUDE im Alltag 🙂 🙂 🙂

Hallo ihr Lieben,

wir haben alle im Alltag öfters schlechte Laune, sind grantig… wir haben alle unsere Gefühle… die uns hindern das Leben zu geniessen. Aber wie gehen wir mit diesen Gefühlen, die uns tagtäglich verfolgen 😉 um?

lustig

Wie können wir unser Leben trotzdem geniessen und die Energie der Gefühle zusätzlich für mehr Freude im Leben nützen :-)?

 

 

 

Da ich zurzeit sehr viel Aufmerksamkeit auf die Heilung gebe… Frühjahrsputz  für die Psyche… da kommen umso mehr alte Gefühle an die Oberfläche, die ich dann in Liebe verabschieden kann. In meinem letzten Blogbeitrag, habe ich geschrieben, dass wenn wir anfangen Frühjahrsputz unserer Psyche zu machen, kommen umso mehr Gefühle an die Oberfläche… es entsteht ein Chaos wie beim ausmisten. Siehe den Film: den Frühjahrsputz mit dem LIEBES-Staubsauger  😉

Jaaa… und was können wir machen, wenn uns diese vielen Gefühle überrollen, damit es uns trotzdem gut geht? Am eigenen Leib erforscht ;-), hilft mir jedes Mal eine andere Methode.

Diese Methoden, die ich jetzt anführen werde, sind auch im normalen Alltag, wenn es uns schlecht geht, hilfreich… egal welche Gefühle wir haben. Dies sind einerseits Notfallmetoden 😉 damit es mir gleich besser geht…

lassdaslichtindichhinein_klein

 

Aber diese Methoden bringen uns auch zu unseren inneren Quelle… zum Licht und zur Freude in uns bringen unsere Energie zum fliessen, damit wir das Leben trotz der vielen Gefühle genießen können und helfen uns unsere Gefühle zu transformieren:

 [divider_padding]

Energieflusssteigernde Methoden:

Falls ich unterwegs bin und mich die Gefühle überrollen, sage ich meinem Gefühl und dem inneren Kind (die Gefühle stammen vom inneren Kind): „Hab Geduld mein Liebes… ich verspreche dir, dass wenn wir zu Hause sind, ich mich um dich kümmere“. Wenn ich zu Hause bin, kümmere ich mich um meine Gefühle… da gibt es einige Methoden, die mir helfen… jedes Mal eine andere:

  1. Lass die Gefühle raus… schimpf herum 😉 (nicht mit den anderen … das ist nicht gemeint ;-)).
    Gib deinem Gefühl… Verzweiflung, Trauer, Zorn… körperlich und mit Geräuschen Ausdruck. Tränen, schreien, toben…Sobald ich das tue, entspannt sich alles in mir. Ich kann über das Ganze lächeln :-)! Warum? Weil ich gerade losgelassen habe… ich habe die Gefühle fließen lassen. Ich habe sie angenommen. Es ist ok, dass sie da sind… ich kämpfe nicht gegen die Gefühlesondern lasse sie raus. Das funktioniert aber auch nur, wenn wir gegen die Gefühle nicht kämpfen.
    [divider_padding]
    Wir haben alle aufgestaute Gefühle… weil es in unserer Gesellschaft nicht angebracht ist die Gefühle zu zeigen… zumindest wenn wir erwachsen sind.
    [divider_padding]
    Kleine Kinder haben viel mehr Energie und Freude am Leben, weil sie ihre Gefühle nicht unterdrücken.
    Das Unterdrücken der Gefühle kostet uns Kraft… mindert unsere Freude und Energie.Unsere Energie kann nicht fliessen, wenn wir etwas unterdrücken.
    [divider_padding]
    Zusätzlich haben die Gefühle auch ihre eigene Energie, die freigesetzt wird wenn wir sie rauslassen:

    • Zorn gibt uns Lebendigkeit und Kraft wenn wir ihn fliessen lassen
      Natürlich sollen wir die Gefühle nicht gegen andere richten, sondern sie für uns selbst alleine oder in Gesellschaft rauslassen… aber die anderen nicht beschuldigen
    • wenn ich mir selber Druck mache – übertreibe ich den Druck körperlich… spanne alles ganz fest an, ziehe mich
      zusammen, gebe dem Gefühl Geräusch… danach kommt ein Lächeln und ich fühle mich viel entspannter wie vorher… Energie fliesst
      .

    [divider_padding]

  2. Tanze … während dem Tanzen gebe ich meinen Gefühlen Ausdruck
    [divider_padding]
    tanz-lust
  3. Karikiere deine Gefühle. Ich übertreibe meine Gefühle. Durch das Übertreiben der Gefühle, kann ich über die Situation lachen und alles nicht so ernst nehmen. Näheres dazu im Blogbeitrag „Bist du glücklich? Teil 2“
    [divider_padding]
  4. Gefühle beim Spielen rauslassen  – wenn wir blödeln, rennen, lachen, spielerisch kämpfen… uns wie ein Kind aufführen. Kinder lassen eben ihre Energie fliessen und das tun wir in dem Moment auch. Das Spielen mit meinem Enkelkind bringt mich auch voll ins JETZT hilft mir mehr Freude im Leben zu haben… transformiert meine Gefühle
    [divider_padding]
    Die Methoden 1/2/3/4 sind für mich fast die wichtigsten Methoden, weil der Körper und die Stimme einbezogen werden… Gefühlen Ausdruck geben… ein ganz wichtiger FaktorKlar sind die nächsten Methoden auch wichtig und ich wende sie auch oft an… alles zu seiner Zeit
    [divider_padding]
  5. Ich meditiere. Spüre das Gefühl und lasse mich durch das Gefühl durchfallen. Unter dem Gefühl ist vielleicht ein anderes Gefühl. Durch dieses Gefühl lasse ich mich auch durchfallen… bis ich zur Ruhe… zum Licht gekommen bin
    [divider_padding]
  6. Ich schaue mir meine Gefühle wie ein Theaterstück an 😉. Ich bin vollkommen ruhig. Ich bleibe in meiner Mitte. Bei mir funktioniert diese Methode in dem ich mir sage… ICH BEOBACHTE EINFACH. (Manche müssen meditieren, damit sie dorthin kommen). Dann werde ich zum Beobachter und beobachte einfach neutral meine Gefühle und identifiziere mich nicht mit ihnen. Wir sind nicht unsere Gefühle… wir sind das Licht
    [divider_padding]
  7. bis jetzt hab ich euch die Notfallmethoden, damit es uns gleich besser geht aufgezählt. Natürlich ist es auch wichtig  zu erforschen, woher die Gefühle kommen. Darüber und noch viel mehr über die Gefühle in meinem Blogbeitrag

Alle diese Energieflusssteigerndemethoden helfen uns das Leben gleich leichter und freudiger zu leben. Alles nicht so ernst zu nehmen. Sie bringen uns zu unseren inneren Quelle… Sie bringen deine Energie zum Fliessen.

Aber alle diese Methoden funktionieren nur:
wenn du gegen die Gefühle nicht kämpfst…
sie annimmst so wie sie sind…
dich mit deinen Gefühlen nicht identifizierst!

NOCHEINMAL! Wenn du gegen deine Gefühle kämpfst, verspannst du dich und die Energie kann nicht fliessen. Du leidest! 

NICHT MIT DEN GEFÜHLEN IDENTIFIZIEREN heißt: du bist nicht deine Gefühle, sondern der Beobachter… das Licht, die Quelle. Klar sollen wir unsere Gefühle anerkennen, ehren… uns selber lieb haben, wenn wir sie haben… Aber wenn wir glauben, dass wir unsere Gefühle, unser Leid sind, dann kommen wir aus dem Leid schwer raus. näher darüber in meinem Blogbeitrag

Schenke deinen Gefühlen Annahme, Hingabe und Liebe… dann lösen sie sich in Liebe auf…

 

Wenn du gerne deinen GEFÜHLEN mehr AUSDRUCK geben willst, um MEHR FREUDE und Leichtigkeit in deinem Leben zu haben…
dann komm zum Workshop am 7.4.17

näher hier:

7.4.17 TANZE DEINE GEFÜHLE & LACHE DURCHS LEBEN

lustig

ich freue mich auf dich 🙂

alles Liebe

Arna – Ambra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.